(Sonder-) Zeichensprache

Wer auf halb­wegs kor­rek­te Benut­zung von Zei­chen in Web­tex­ten oder ande­ren Doku­men­ten ach­tet, etwa Stre­cken­stri­che (–) gegen­über Bin­de­stri­chen (-), braucht immer mal wie­der Über­sich­ten, in denen die
rich­ti­gen Tas­ten­kom­bi­na­tio­nen ste­hen, mit denen man sie aus der Tas­ta­tur her­vor­zau­bert. Einen unter­halt­sam geschrie­be­nen und prak­ti­schen Essay zum The­ma fin­den Sie dazu unter praegnanz.de. Die Sei­te ist zwar alles ande­re als neu, aber natür­lich nach wie vor aktu­ell. 
Wer ein­mal auf sol­che Son­der­zei­chen­fra­gen hin sen­si­bi­li­siert wor­den ist, ent­deckt die fal­schen Zei­chen aller­or­ten. Kaum jemand beherrscht sie, Das Leben wird die­sen Son­der­zei­chen zusätz­lich schwer gemacht, da vie­le Con­tent-Manage­ment-Sys­te­me hier wäh­le­risch sind und erwei­te­re Zei­chen­sät­ze nicht immer unter­stüt­zen. Den­noch: Ger­rit van Aakens Essay zu lesen macht Spaß. nicht zuletzt auch sei­ne vie­len ande­ren zu Typo­gra­fie, Web­de­sign etc.