Seit Mit­ter­nacht wütet hier angeb­lich laut Wet­ter­be­richt vom Vor­abend das Sturm­tief Emma.

Man sieht die Fens­ter­trop­fen am Fens­ter und das Flut­licht, mit dem immer noch oder schon wie­der die Gleis­bau­er am Wer­keln sind, aber ansons­ten fühlt und hört sich das eher ruhig an. Ein paar Tage habe ich von den Bau­ar­bei­ten kaum etwas mit­be­kom­men, da ich tags­über beim Duden­ver­lag im Büro saß und abends nicht mehr vor der Dad­del­kis­te. Das media­le Getue um den Sturm also eher ein sel­bi­ger im Was­ser­glas. Oder hat jemand hier oder anders­wo was ande­res erlebt?