Die Windows-Update-Hölle

Die Win­dows-Update-Höl­le – Bild­quel­le: https://totschka.files.wordpress.com/2016/03/w7update‑1.png?w=584&h=438 (OK, ich weiß: Das Bild ist von einem Win7-Update, nicht aus XP, aber im Ernst: Ist das nicht Jacke wie Hose?)

Schwa­ger Bernd frag­te ja schon neu­lich, wie wir sei­nen alten Desk­top-Com­pu­ter mit Win­dows XP ans Inter­net brin­gen. Sein Lap­top kommt zumin­dest per Kabel an den Rou­ter,  aber der Desk­top­rech­ner hat kei­ne Netz­werk­kar­te. Vor Wochen ver­such­te ich also eine Netz­werk­kar­te zu instal­lie­ren, aber erfolg­los. Bernds noch lai­en­haf­te­ren Ver­su­che schei­ter­ten eben­falls. Dann ver­such­te er’s vor kur­zem mit einem WLAN-USB-Stick, aber der ver­lang­te min­des­tens das Ser­vice­pack 2. Nor­ma­ler­wei­se ja kein Pro­blem, wenn man eine halb­wegs schnel­le Inter­net­ver­bin­dung hat, aber wenn der Rech­ner eben erst ans Inter­net soll? Ein regel­rech­ter Teu­fels­kreis. Als regel­mä­ßi­ger Updater und häu­fi­ger Leser ver­schie­de­ner PC-Zeit­schrif­ten dach­te ich: OK, kein Pro­blem, ich habe ja alte Heft-CDs auf­ge­ho­ben, die das SP2 ent­hal­ten haben. Damit Bernd auch das längst erschie­ne­ne SP3 bekommt, habe ich ihm also das SP3 als CD-ISO her­un­ter­ge­la­den, gebrannt und per Snail-Mail geschickt. Eben ruft er an, die SP3-CD hat als Mini­mum SP1 ver­langt, das natür­lich auch noch nicht instal­liert war (Ich schla­ge in Gedan­ken die Hän­de vor dem Kopf zusam­men, grrr!).

Aber immer­hin kam die Mel­dung gleich. Die SP2-CD-dage­gen hat erst­mal gerödelt und gerödelt, hau­fen­wei­se Datei­en ent­packt, bis die Mel­dung kam, der Pro­duct-Key sei falsch und die Instal­la­ti­on damit abge­bro­chen wur­de. Bernds Recher­che auf den Sup­port­sei­ten von MS ergab dann immer­hin, dass der Pro­duct Key aus irgend­wel­chen Miss­brauchs­grün­den geän­dert wer­den müs­se. Das ein­zi­ge, was nicht geklappt hat­te, war dann, dass er bei der Ein­ga­be des Befehls ein Leer­zei­chen zuviel ein­ge­ge­ben hat­te. Ich bin gespannt, ob die wei­te­ren Instal­la­ti­ons­schrit­te jetzt klap­pen. Man geht wirk­lich durch die Höl­le, wenn die Vor­be­nut­zer nicht regel­mä­ßig Updates auf­ge­spielt haben. Und dass sie es nicht getan haben, kann ich ange­sichts der Down­load­zei­ten per Modem manch­mal durch­aus ver­ste­hen … Ich habe mitt­ler­wei­le im Bekann­ten­kreis sovie­le Rech­ner in den Fin­gern gehabt, deren Win­dows nicht aktua­li­siert war, und oft genug auch der Viren­scan­ner nicht, dass mich bei den übli­chen Viren­wel­len, die durch die Pres­se gehen, über­haupt nichts mehr wundert …