Kürbissuppe

Ein Sai­son­re­zept zum Herbst darf natür­lich nicht feh­len: Eine Kür­bis-Gemü­se­sup­pe. Unser Rezept lehnt sich an Rezep­te von Ange­la und Samu­el sowie von Uschi an:

Zuta­ten:
1–2 Hokkaido-Kürbisse
2 mitt­le­re Kartoffeln
1–2 Karotten
1/2 Knol­le Sellerie
gerie­be­ne Zitronenschale
Olivenöl
Sahne
Frühlingszwiebeln
1 Essl. Gemüsebrühe
fri­sche Kräuter
Kürbiskerne
Ingwerwurzel
Gewür­ze: Kirsch­pfef­fer, Papri­ka, Rosmarin

Zube­rei­tung:
Kür­bis aus­höh­len und klein schneiden
Zwie­beln wür­feln und anschmo­ren, anschlie­ßend mit Was­ser und Gemü­se­brü­he ablöschen
Kar­tof­feln und wei­te­res Gemü­se klein schnei­den und mit den Kür­bis­stü­cken in der Gemü­se­brü­he kochen.
Zum Schluss alles mit einem Pürier­stab pas­sie­ren und nach Belie­ben Sah­ne hin­zu­fü­gen. Ein Stück Ing­wer­wur­zel rei­ben, den Saft  aus­pres­sen und unterrühren.
Vor dem Ser­vie­ren mit fri­schen Kräu­tern und/oder Kür­bis­ker­nen bestreu­en. Gut machen sich auch ein paar Trop­fen (oder mehr) Kürbiskernöl.
Ange­la und Samu­el wür­zen das Gan­ze u.a. mit Ros­ma­rin, Kirsch­pfef­fer und Paprika.
Wir essen die Sup­pe mit Pfef­fer­bei­ßer-Würs­ten vom Bio­markt Füll­horn.
Guten Appetit!