Rad fahren

Für das Rad­fah­ren set­ze ich mich seit 1991 ein, und zwar als Mit­glied des All­ge­mei­nen Deut­schen Fahr­rad-Club (ADFC) e.V.

Von 1991 bis 1996 habe ich im Kreis­ver­band Rhein-Neckar­/Hei­del­berg die ver­schie­dens­ten Auf­ga­ben wahr­ge­nom­men, von der Pres­se­ar­beit über die Gestal­tung von Tou­ren­pro­gram­men und die Füh­rung des Info­la­dens bis hin zur Funk­ti­on des Spre­chers. Von 1996 bis Anfang 2000 war ich im Lan­des­vor­stand des ADFC Baden-Würt­tem­berg zunächst zustän­dig für den Bereich Tou­ris­mus, ab 1998 für die Pres­se­ar­beit. Neben­her habe ich zeit­wei­lig auch die Web­site des Lan­des­ver­bands und des Kreis­ver­bands auf­ge­baut und Pres­se­se­mi­na­re für die Glie­de­run­gen orga­ni­siert bzw. gelei­tet. Ein wich­ti­ges Pro­jekt des Kreis­ver­bands, zu dem ich die ers­ten Ide­en und Bau­stei­ne gelie­fert habe, ist der “Hei­del­ber­ger Rad­Ge­ber “, der 1996 erst­mals erschien und im Früh­jahr 2000 in optisch anspre­chen­der Form und aktua­li­siert neu auf­ge­legt wur­de. Von Anfang 2000 an war ich noch eini­ge Zeit als Web­mas­ter des Kreis­ver­bands aktiv und habe jetzt kei­ne offi­zi­el­le Funk­ti­on mehr im ADFC. Das The­ma “Rad­fah­ren” im All­tag und auf Rei­sen inter­es­siert mich aber nach wie vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.