Blick aus dem FensterWas wir an die­ser Woh­nung schon immer geschätzt haben, ist der rela­tiv freie Blick Rich­tung Süd­wes­ten und jede Men­ge Licht. Kei­ne Haus­wand stört, und auch das hal­be Dut­zend Bahn­glei­se macht mir als Eisen­bah­ne­ren­kel und ‑nef­fe nichts aus. Dahin­ter ein Gewer­be­ge­biet mit Auto­han­del, Kran­ver­leih, Cam­ping- und Wohn­wa­gen­han­del, McDo und natür­lich Ami-Kaser­ne. Qua­si als Ersatz für eine Web­cam gibts hier künf­tig also mehr oder weni­ger regel­mä­ßig einen Blick in die Gegend: