Zwi­schen­zeit­lich habe ich die ers­te Woche mei­nes neu­en Berufs­le­bens als Leh­rer hin­ter mir. Mit einem pro­vi­so­ri­schen Stun­den­plan, der nur für die ers­te Woche erstellt wur­de, einer Anfangs­kon­fe­renz in der Woche vor Beginn, in der vor allem eini­ges zum Ablauf der ers­ten Woche geklärt wur­de, einer lan­gen Kon­fe­renz am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag, drei(!) Anfangs­fei­ern am Mon­tag, mei­nem vol­len Stun­den­um­fang (der­zeit 16 Stun­den, also eine 75-%-Stelle), sowie vie­len net­ten Kol­le­gen und Schü­lern. So voll­ge­stopft wie der Satz fühl­te sich auch die Woche an.
Wei­ter­le­sen