Herrliche Kaktusblüte

Vorgestern nacht, bevor wir schlafen gegangen sind, bemerkte Esther, dass eine unserer Kakteen drei Blüten hervorgebracht hat. Wir wunderten uns schon einige Tage, dass von diesem Kaktus, den wir noch nie blühen gesehen hatten, drei waagerechte „Triebe“ abgingen und sich Richtung Fenster orientierten. Dann endlich die Entdeckung:

Und schon gestern haben sich alle drei Blüten allmählich wieder geschlossen und hängen jetzt schlaff herunter …

Für Kakteenbanausen wie wir es sind, ist das schon ein tolles Erlebnis, wenn ein Kaktus, den man schon ewig lange hat, sich mal mit einer solchen Pracht zeigt. Erst dachten wir, es wäre ein Königin der Nacht, aber meine ersten Recherchen im Internet deuten auf eine andere Pflanze bzw. Blüte hin. Wer es genau weiß, darf mich gerne aufklären … 🙂

6 thoughts on “Herrliche Kaktusblüte

  1. Hey!
    Ich habe auch einen solchen Kaktus, mehrere sogar. Meine sind schon riesig, und haben auch einige Triebe und Ableger. Auch er hat schon einige Male geblüht, und ich weiß, dass es eine Königin der Nacht ist. Meiner sieht deinem sehr ähnlich, und ich wüsste gerne den lateinischen Namen von deinem. Was denkst du denn, ist es, wenn es keine Königin der Nacht ist? Ich meine, es ist schon speziell, dass die Blüten immer nur 1 Mal blühen, hüufig nur nachts… Dass du gleich drei auf einmal hattest, ist wirklich erstaunlich, mein „Rekord“ waren zwei, was auch nicht selbstverständlich ist… Meiner hat auch erst geblüht, als er schon älter war. Hat euer Kaktus auch so wundervoll geduftet? Übrigens sind die Bilder super, ich freue mich immer, solche zu sehen! Würde mich über eine E-Mail freuen.
    Liebe Grüße,
    „Kaktusfan“ 🙂

    • Hallo Kaktusfan,
      Ich freue mich, wenn dir die Bilder gefallen. Meine Frau und ich sind keine Kakteenspezialisten, umso mehr freuen wir uns wenn trotz Unwissen sowas schönes passiert.
      Die Kakteen selbst sind relativ klein, also maximal 15 cm, aber schon ziemlich alt. Hier habe ich ihn mal ohne Blüte (oder besser nur den Resten davon) und mit einer normalen Streichholzschachtel zum Größenvergleich: http://tauberschmidt.de/blog/wp-content/uploads/2011/08/Kaktus-ohne-Blüte.jpg
      Ich hatte nur Zweifel, ob das wirklich eine Königin der Nacht ist, kenne mich da aber wirklich nicht aus. Umso schöner, das bestätigt zu bekommen. 🙂 Geduftet hat er bei der letzten Blüte (in diesem Jahr mehrmals) sehr fein, das Mal davor deutlich schwächer.

    • Ich habe sie auch. Sie sind ein „Erbstück“ meiner älteren Vermieterin
      Das absolute Highlight oder auch der Wahnsinn waren – ungelogen – 10 solcher Blüten
      Ein Traum sage ich euch
      Das war im letzten Jahr. Ich habe vorher nie so etwas gesehen. Dachte immer Kateen seien langweilig. Na da haben sie mich eines Tages eines besseren belehrt 🙂 Liebe Grüße Micha

  2. Hallo! Es tut mir Leid, so lange nicht geantwortet zu haben…
    Dass die Kakteen so klein sind, könnte doch auch daran liegen, dass es alles Ableger voneinander sind; dadurch würde der eine den anderen „auslaugen“ und der andere stirbt dadurch ab, weil er selbst keine Kraft mehr hat. Wie wäre es, wenn ihr die Kakteen voneinander trennt (nicht den Topf, einfach Pflanze von Pflanze), dann wachsen sie vielleicht auch besser… Ich habe es einmal nicht gemacht, dann ist meine Mutterpflanze eingegangen… Nun ja, dafür hat sie mir aber viiiele Ableger hinterlassen 😉 Habe diese dann an Freunde verschenkt. Einer der Ableger ist inzwischen anderthalb Hände lang!
    Ich kenne mich auch nicht soo gut aus mit Kakteen, habe auch nicht wirklich besonders viele, aber sie gehen mir nciht so leicht ein 😉
    Die Blüten können teilweise echt aufdringlich riechen, und ziehen bei mir immer vielerlei Insekten an. Im Internet (!) habe ich gelesen, Fledermäuse würden den Kaktus bei Ruhe bestäuben, sodass dieser rote Früchte mit vielen, vielen Samen bekäme, aber wie gesagt, Internet… Dennoch stelle ich meine Königin während der Blütezeit immer ins Freie.
    Bis bald, Kaktusfan

  3. Hallo, also so einen Kaktus habe ich auch, aber bei mir war das so. Ich habe einen Kaktus sehr sehr klein als Absenker von meinem Sohn, damals noch Kindergarten geschenkt bekommen. die Absenker die dann dran waren, habe ich eingepflanzt. Die länglich nach oben wuchsen, die haben nie geblüht. kommt mir vor, als wären sie männlichen. Aber die rund gewachsen sind, die blühen genauso wie deiner. Mein Rekord waren 4 Stk. Vor allem der lange große 1. ist nun schon ca 1/2 Meter hoch. Die dicken sind schon im Durchmesser ca 15 cm… Dadurch werden die Blüten auch immer von Jahr zu Jahr größer.. Aber Königin der Nacht ist doch lang und dünn. Ich glaube nicht, dass es eine Königin der Nacht ist.. Aber die Blüten von meinem sind genau die gleichen und duften auch sehr gut…

  4. Wieder lange nicht geantwortet…
    Also, ich weiß, dass diese Langen auch Königinnen der Nacht sind. Dabei glaube ich, dass diese Art Selenicereus heißt. Ich bin mir aber eigentlich ziemlich sicher, dass auch diese hier diesen Namen trägt. Diese könnten wahrscheinlich Echinopsis heißen (nein, ich kenne mich nciht wirklich aus…) Obwohl bei der Beschreibung von Echinopsis in Wikipedia nicht Königin der Nacht gesagt wird. Könnte natürlich auch vergessen worden sein. Dabei denke ich doch, dass Echinopsis auch unter den Namen fällt, denn bei Begriffserklärung steht Folgendes:
    zahlreiche großblütige, nachts blühende Kakteenarten, unter anderem:

    Selencerius
    bla
    bla
    Echinopsis
    bla

    Also, ich kann nur mit Gewissheit sagen, dass meine Oma sich sicher ist, dass es sich um eine Königin der Nacht handelt… 😀 Ich habe das mal so übernommen 😉
    Leider geht es meinen Kakteen (wie auch immer sie jetzt heißen) zur Zeit nicht so gut, denn eine Parasitenart, die Wollläuse, haben sie befallen :/ Gerade mein größter Kaktus, auch etwa 1/2 Meter hoch, hat die Vicher jetzt… Es heißt, man müsse die Wurzeln reinigen. Doch der Kaktus ist so groß und schwer und mit dem Boden verwachsen, dass ich ihn nur zerstören würde, sollte ich die Wurzeln von der Erde trennen.
    Nun ja… Ich habe so ein Parasitenspray beuntzt, das klappt ganz gut, aber es ist halt auch Chemie, und die blöden Läuse kommen immer wieder. Hoffentlich kann ich den Großen behalten- er ist der Einzige, der Knöspchen bekommt- bis jetzt.
    Schöne Grüße und einen schönen Start in den Frühling!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.