Naja, das Ergebnis war ja noch nicht ganz eindeutig: 47,4 % für Würzner (CDU/FDP/Heidelberger/FWV), 33,6 % für Caja Thimm (Grüne) und bloße 12,8 % für Jürgen Dieter (SPD).

Mittlerweile hat Jürgen Dieter seine Kandidatur zurückgezogen und die SPD unterstützt im zweiten Wahlgang Caja Thimm. Weiler-Lorentz hat ebenfalls zurückgezogen und gibt keine eindeutige Wahlempfehlung ab, macht aber deutlich, dass sie, wenn überhaupt, wohl mit Thimm die meisten Übereinstimmungen sieht.

Am kommenden Sonntag wird’s also wieder spannend: Schafft Würzner die letzten paar Prozent, oder schafft es Thimm, eine Mehrheit zu ergattern? Das wäre ein Riesensprung. Ansonsten kann sich, wie ich befürchte, der Radverkehr hier auf einen Rollback der Verkehrspolitik gefasst machen. Das Gegeneinander-Ausspielen der Verkehrsteilnehmer wird die Atmosphäre auf Heidelberger Straßen eher noch aggressiver machen, denke ich.