Allerlei aus Heidelberg, Neustadt und der Welt

Jahr: 2006 (Seite 1 von 2)

Zeit für Hot Ears – All­mäh­lich wirds wie­der kalt

Hot Ears Ohrenschützer für den Helm

Hot Ears – Ohren­schüt­zer für den Helm

Es wird wie­der Zeit für mei­ne Hot Ears, auch wenn in Hei­del­berg kurz vor dem Wochen­en­de wie­der Früh­lings­tem­pe­ra­tu­ren herrsch­ten. Mei­ne Wet­ter­sta­ti­on zeigt heu­te abend wie­der 10 Grad, da kann ich mei­ne Ohren­schüt­zer dran las­sen oder auch schnell ent­fer­nen: Das sind abso­lut prak­ti­sche Ohr­wär­mer für den Helm: eigent­lich nur zwei Stück Fleece, die zu einer Art Trich­ter geformt sind und über die Helm­rie­men gezo­gen wer­den. Sie hal­ten sich dort über einen innen lie­gen­den Klett­ver­schluss. Man erhält sie sicher in eini­gen Fahr­rad­lä­den. Ich habe sie beim Klei­nen Rad­haus in Hei­del­berg ent­deckt, online gibt sie auch.

UPDATE 22.6.2021: Wie ich gera­de gese­hen habe: Die Hot Ears gibt neben ver­schie­de­nen Far­ben auch in zwei ver­schie­de­nen For­men, je nach­dem, ob der hin­te­re Helm­rie­men eher stei­ler (Form A) oder fla­cher (Form B) verläuft.

OB-Wahl in HD – Ers­ter Wahlgang

Naja, das Ergeb­nis war ja noch nicht ganz ein­deu­tig: 47,4 % für Würz­ner (CDU/FDP/Heidelberger/FWV), 33,6 % für Caja Thimm (Grü­ne) und blo­ße 12,8 % für Jür­gen Die­ter (SPD).

Mitt­ler­wei­le hat Jür­gen Die­ter sei­ne Kan­di­da­tur zurück­ge­zo­gen und die SPD unter­stützt im zwei­ten Wahl­gang Caja Thimm. Wei­ler-Lorentz hat eben­falls zurück­ge­zo­gen und gibt kei­ne ein­deu­ti­ge Wahl­emp­feh­lung ab, macht aber deut­lich, dass er, wenn über­haupt, wohl mit Thimm die meis­ten Über­ein­stim­mun­gen sieht.

Am kom­men­den Sonn­tag wird’s also wie­der span­nend: Schafft Würz­ner die letz­ten paar Pro­zent, oder schafft es Thimm, eine Mehr­heit zu ergat­tern? Das wäre ein Rie­sen­sprung. Ansons­ten kann sich, wie ich befürch­te, der Rad­ver­kehr hier auf einen Roll­back der Ver­kehrs­po­li­tik gefasst machen. Das Gegen­ein­an­der-Aus­spie­len der Ver­kehrs­teil­neh­mer wird die Atmo­sphä­re auf Hei­del­ber­ger Stra­ßen eher noch aggres­si­ver machen, den­ke ich.

OB-Wahl in Heidelberg

Wer mal auf die Web­sites der drei aus­sichts­reichs­ten Kan­di­da­ten für die OB-Wahl schaut, sieht, dass nur Würz­ner das The­ma Rad­ver­kehr erwähnt, und das nur in einer Wei­se, die nichts Gutes erwar­ten lässt: Er spricht von einer gleich­be­rech­tig­ten Berück­sich­ti­gung aller Ver­kehrs­ar­ten und sieht den Auto­ver­kehr hier nicht als gleich­be­rech­tigt, son­dern als benach­tei­ligt an. Sowohl Thimm als auch Die­ter schwei­gen sich auf den Web­sites zum The­ma Rad­ver­kehr aus. Naja, man wird heu­te abend sehen, wer vor­ne ist. Ent­schei­dend wer­den wohl ande­re The­men sein… Von einer Stich­wahl gehe ich aus, und ich schät­ze, dass Würz­ner und Thimm vor­ne lie­gen. Für mich hat Die­ter kei­ne Chan­ce: Null Aus­strah­lung, in der Stadt unbe­kannt, usw. Ansons­ten ist da noch Wei­ler-Lorentz, der im Gemein­de­rat zwar viel in Sachen Rad­ver­kehr tut, aber als Ver­tre­ter der “Bun­ten Lin­ken” wohl kei­ne Chan­ce hat. Wer mehr über die Posi­tio­nen der OB-Kan­di­da­ten wis­sen will, ist auf die Zusam­men­fas­sung einer Ver­an­stal­tung ange­wie­sen, die Peter Win­ker vom Hei­del­ber­ger ADFC geschrie­ben hat.

Blick in die Lokalpolitik

Beate Weber

Von Micha­el Weiss, Ger­ma­ny – Eige­nes Werk, CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1331718

In rund 16 Jah­ren OB Bea­te Weber hat sich in der Hei­del­ber­ger Lokal­po­li­tik eini­ges getan in Sachen Fahr­rad­freund­lich­keit der Stadt. Beson­ders am Anfang hat der Ver­kehrs­ent­wick­lungs­plan ein biss­chen bewirkt, doch mit der Zeit schei­nen OB und Gemein­de­rat immer mehr Angst vor der eige­nen Cou­ra­ge bekom­men zu haben. Zudem ist mit den sich ändern­den Gemein­de­rats­mehr­hei­ten die Unter­stüt­zung für das Rad­fah­ren in Hei­del­berg mei­ner Mei­nung nach immer schwä­cher geworden.

Im momen­ta­nen OB-Wahl­kampf hört man in Sachen Ver­kehr ohne­hin nicht mehr viel, was in die­ser Rich­tung deut­li­che Fort­schrit­te brin­gen könn­te. Wer etwas ande­res weiß, möge mich berichtigen.

Eckhard Würzner

Von Hent­schel – Stadt Hei­del­berg, Attri­bu­ti­on, Link

Einer der Favo­ri­ten, Eck­art Würz­ner, ist als Zie­gel­hau­se­ner Rei­hen­haus­be­sit­zer ohne­hin in einem fast am Hang gele­ge­nen an Rad­fah­rern armen Stadt­teil zuhau­se und wird vor allem von der tra­di­tio­nell eher auto­freund­li­che CDU unter­stützt. Caja Thimm, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft­le­rin und Grü­ne, erwähnt den Rad­ver­kehr ab und zu. Ihre eige­ne Frak­ti­on im Gemein­de­rat ent­schei­det aller­dings offen­bar oft genug nach Kuh­han­del­ma­nier. Du stimmst mir hier zu, ich stimm dir dort zu, sodass Ent­schei­dun­gen auch in die­sem Bereich eher tak­ti­scher Natur sind.

Von Jür­gen Die­ter (SPD) als Aus­wär­ti­gem ist in Zei­ten knap­per Kas­sen wohl in die­ser Hin­sicht auch nicht viel zu erwar­ten. Alle ande­ren Kan­di­da­ten sind ohne­hin chan­cen­los. Mal sehen, ob ich noch einen Blick in offi­zi­el­le Ver­laut­ba­run­gen der Kan­di­da­ten erha­schen kann. Caja Thimm hat ja vor kur­zem mit einem Pod­cast begon­nen: Schlaf­los in Hei­del­berg. Mal sehen, was da zu hören ist. Von Würz­ner liest man auf wuerznerbewegt.de, und Jür­gen Die­ter fin­det man unter juergen-dieter-heidelberg.de. Ich bin gespannt.

« Ältere Beiträge

© 2021 tauberschmidt.de

Theme von Anders NorénHoch ↑