Lac d’Annecy

Um 12 Uhr sind wir endlich losgekommen. Es ist doch immer noch mehr vor der Abfahrt zu erledigen, als man denkt. Egal, wir sind sehr gut vorangekommen und haben in der Deutschschweiz, hinter dem Belchentunnel noch einen leckeren Cappuccino genossen und sind um halb sieben abends hier am wunderschönen Lac d’Annecy angekommen. Einen Campingplatz haben wir eher zufällig schnell gefunden nd genommen, da wir zu müde waren, noch nach einer Pension zu suchen. Der See ist zwischen jade- und smaragdgrün, es ist mild oder lau, ein sehr schöne Abendstimmung nach einer leckeren Pizza mit trockenem Rotwein gegenüber vom Campingplatz. Und bevor mich jetzt die Moskitos auffressen, mache ich jetzt lieber Schluss.